ESG-Hybridveranstaltung

ESG – Environmental and Social Governance – wird für Submissionen und Aufträge immer wichtiger. Bereiten Sie sich jetzt vor.

Datum

19.04.24 15:00 - 17:00

Kalendereintrag

Bei Submissionen und Aufträgen der öffentlichen Hand und von Grossunternehmen wird vermehrt ein ESG-Bericht verlangt. ESG steht für «Environmental and Social Governance», zu Deutsch sinngemäss: ökologisch und sozial nachhaltige Unternehmensführung. 

Überlegungen und Forderungen zu ESG als Vergabekriterien flossen auch in das seit 2021 gültige, revidierte Bundesgesetz und die Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB und VöB) ein. Damit ging ein Paradigmenwechsel bei Aufträgen der öffentlichen Hand einher: Die Entscheidungsgrundlage für die Auftragsvergabe soll nicht mehr nur der Preis sein (billigstes Angebot), sondern auch weitere Kriterien wie Erfahrung des Anbieters und seiner Mitarbeitenden sowie Nachhaltigkeit und Qualität. Die Nachhaltigkeit wird mittels ESG-Bericht bewertet. 

Das bedeutet nebst neuen Anforderungen (ESG-Bericht) für Anbieter vor allem auch neue Chancen. Bereiten Sie sich jetzt mit unserer Hybridveranstaltung zum Thema ESG auf diese Veränderungen im Beschaffungswesen vor. 

Flyer

Veranstaltungsort
Die Veranstaltung wird hybrid durchgeführt. Sie können online teilnehmen oder vor Ort am Bildungszentrum Aarberg

Anmeldeschluss
17.04.2024 Plätze vor Ort beschränkt

Programm
  • Start 15.00 Uhr, Begrüssung durch Bernhard von Mühlenen, Direktor AM Suisse
  • Einführung in ESG inkl. BöB/VöB, SDG und Nachhaltigkeit, Prof. Dr. Markus Zemp
  • Konkreter Handlungsbedarf bei KMU, Umsetzung in der Praxis, Dr. Luzi Rageth
  • Ausblick und Diskussion, ab ca. 17 Uhr Apéro
Kosten

Kostenlose Teilnahme für Mitglieder.

Veranstaltungsort

AM Suisse Bildungszentrum Aarberg
Chräjeninsel 2 2
3270 Aarberg

Lageplan

ESG-Hybridveranstaltung

Allgemeine Kontaktdaten

Anmeldung